Carmen Hegmann

Tierheilpraktikerin Klassische Homöopathie

(seit 2002)

       Mensch und Tier – Gefühle verbinden uns

Tiere berühren uns durch ihre Lebensfreude und ihre Unmittelbarkeit.
Sie sind der wohltuende Gegenpol zu unserem komplizierten Denken, Fühlen, Handeln.


Es sind wahrhaftige Begegnungen durch ihre Klarheit und Präsenz.

Tiere nehmen uns an.


Die homöopathische Behandlung zeichnet sich dadurch aus, dass sie alle Symptome und Persönlichkeitsmerkmale mit einbezieht. Sie begreift jedes Wesen individuell.


Ihre Heilmittel geben den notwendigen Anstoß, um die Selbstheilungskräfte zu stimulieren und den Heilungsprozess einzuleiten.


Wenn unsere Heilmittel Informationen in sich tragen, die uns in Balance bringen, so können wir vielleicht erahnen, auf wie vielen Ebenen die Natur miteinander verwoben ist. Wir sind alle ein kostbarer Ausdruck dieser Lebenskraft.

 


In der Anamnese lerne ich Ihr Tier kennen und nehme das Thema hinter seinen Symptomen wahr. So ist es mir möglich, ein Mittel zu finden, welches das Tier wieder in sein Gleichgewicht bringt. Dafür braucht es ein feinfühliges Wahrnehmen.

Die Geschichte des Tieres ist mit der Geschichte seiner Menschen verwoben. In der Anamnese erkennen die Tierhalter oft ihre eigenen Themen, die das harmonische Miteinander behindern.

Sie können ihr Potential nutzen, um Veränderungen anzustoßen.